top of page

Die Fertigstellung der National 1 nach Laâyoune wird noch zwei Jahre dauern


Die gigantischen Arbeiten zur Fertigstellung der Nationalstraße 1, einer Schnellstraße, die Tiznit mit Laâyoune, der Hauptstadt der südlichen Saharaprovinzen, verbinden soll, schreiten gut voran (unser Foto wurde in der Nähe von Tan-Tan aufgenommen). Nach unseren Schätzungen, die auf einer kürzlich durchgeführten Fahrt beruhen, wird es jedoch wahrscheinlich noch etwa zwei Jahre dauern, bis die von König Mohammed VI. gewünschte strategische Straße als fertiggestellt betrachtet werden kann.

Bereits 2020 hatten wir berichtet, dass an dieser vierspurigen Straße mit 100 km/h gebaut wird. Der damalige Verkehrsminister Abdelkader Amara war zu optimistisch und sprach von einer Fertigstellung bis Ende 2021. Die großen, komplexen Tiefbauarbeiten sind zwar fertiggestellt, aber noch nicht für den Verkehr freigegeben. Dies ist beispielsweise an der Mündung des Oued Chbika, einem paradiesischen Ort, der Fall, wo die Fahrzeuge noch immer die alte Brücke (unser Foto) benutzen müssen.

Der weniger fortgeschrittene Abschnitt befindet sich genau zwischen El Ouatia, nach Tan-Tan und Akhfennir, was etwa 90 km entspricht. Manche Kreuzungen stehen erst am Anfang ihres vierspurigen Ausbaus. Viel weiter, zwischen Laayoune und Dakhla mehr als 500 km, die Straße enthält nur zwei, und es ist endgültig. Das ist aber kein Problem : die Fahrbahn ist gut befahrbar, zumal der Verkehr dort gering ist. Am Ende des Kurses betreten wir das Paradies des Kitesurfens (unser Foto). Dieses sportliche Eden liegt in einer weiten Bucht, ganz am Anfang der langen Halbinsel, die in der Stadt Dakhla endet.

Der westliche Ausgang von Laâyoune ist spektakulär. Die Straße schlängelt sich zwischen voluminösen Sandhügeln hindurch (unser Video), ein Phänomen, das weiter östlich, in der Nähe der außergewöhnlichen Naïla-Lagune, zu finden ist, eingefügt in Khenifiss-Nationalpark. Sie werden ein Muss nicht verpassen: die unvergessliche Fischerbootfahrt, über die wir auf unserer Seite mit dem Titel Großartiger Süden: erhabenes Meer. Für einen Zwischenstopp in dieser Region: La Courbine d'argent, in Akhfennir.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page